Der Kalkulator für die Tätigkeit des Datenschutzbeauftragten berücksichtigt:

  • die durchschnittlichen Einzelkosten pro Mandat/Verantwortlichen i.S.d. DSGVO/BDSG (z.B. Software-Lizenzen, Versicherungen usw.) sowie
  • die Gemeinkosten (Raumkosten, Fortbildungen usw.).

Abgebildet wurde die übliche Kostenstruktur (Quelle: Datev) und ein üblicher Umfang der  Tätigkeit. Mögliche Rabatte (z.B. für Vereine, Start Ups) und Skonto oder Zuschläge werden nicht berücksichtigt.

Kostenfreier Kalkulator

Nutzen Sie den Kalkulator und finden heraus, was Sie in einen Datenschutzbeauftragten investieren sollten!

1. Für wie viele Unternehmen soll der Datenschutzbeauftragte tätig werden?

1
Wählen Sie die Anzahl aus. Wenn es mehr als 15 Unternehmen sind, lassen Sie den Schiebeschalter auf „15„.

2. Wie viele Mitarbeiter*innen beschäftigen Sie?

Wenn Sie mehr als 300 Beschäftigte haben, lassen Sie den Schiebeschalter bei „300“ stehen.

13
Wählen Sie Anzahl der Beschäftigen aus.

3. Wie viele Kontakte mit Ihren Kunden, Mandanten, Patienten, Gästen usw. haben Sie (Website, Marketing, Fälle, Verkäufe, Transaktionen, Besprechungen usw.)?

(Bewerten Sie bitte in die passende Stufe (1=kaum, 2=wenig, 3=normal, 4=viele)

2
Wählen Sie die passende Stufe aus.

4. Wie schätzen Sie den Grad der Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorschriften in Ihrem Unternehmen ein?

(Bewerten Sie bitte in Schulnoten; 1=sehr gut bis 6=ungenügend. Wenn Sie das nicht bewerten können, nehmen Sie die 4)

2
Schulnote
Summe €

Weiter notwendige Investitionen für einen Datenschutzbeauftragten können entstehen durch

  • besondere Verarbeitungsrisiken (Ärzte, Anwälte, Steuerberater, Therapeuten, Call-Center, Forschung usw.) oder besondere Bedingungen (z.B. kritische Infrastrukturen)
  • die Durchführung von Präsenz-Schulungen (f2f) oder
  • das Jahresaudit
  • usw.

Gerne kalkulieren wir für Sie die weiteren notwendigen oder empfehlenswerten Tätigkeiten in den Themenbereichen „Datenschutz“, „Datensicherheit“, „Website“ und „E-Commerce“ in die Gesamtsumme der Investition mit ein.  Sie haben dann immer den gleichbleibenden Monats- bzw. Jahresbetrag für den Datenschutz.

  • Die Betrag reduziert sich z.B. bei Jahreszahlungen, längeren Vertragslaufzeiten.
  • Wir prüfen kostenfrei – mit Ihnen gemeinsam – die für Sie und Ihr Unternehmen passende und erforderliche Investition in den Datenschutz.

* zzgl. Mehrwertsteuer von derzeit 19%. Das Kalkulationsmodul bildet das ungefähre Preisgefüge bei OCHSENFELD+COLL und vergleichbaren Strukturen für die Tätigkeit eines Datenschutzbeauftragten mit üblichen (standardisierten) Inhalt ab.

Die kalkulierte Summe ist exemplarisch und unverbindlich, sie stellt insbesondere kein Angebot oder Festlegung auf Preise dar. Die tatsächlichen notwendigen Beträge erfordern eine genauere Spezifikation des Umfanges und des Inhaltes der notwendigen Tätigkeit sowie die Prüfung der individuellen Gegebenheiten. Die tatsächlichen Beträge können daher auch niedriger oder höher ausfallen.

#Kontaktformular
close slider

Lesen Sie bitte vor dem Absenden die Hinweise zur Datenverarbeitung in der Datenschutzerklärung.

Skip to content